Bootreise rund um Karaburuni Halbinsel und Çika Gipfel steigen.


Buchungscode SWHGK 23

5 Tage € 490

Reisetermin:2017-09-23 bis 2017-09-27           Reservierung

Reisetermin:2017-07-15 bis 2017-07-19           Reservierung


Wanderungen in Llogara Nationalpark und entlang der Ionischen Küste.
Gipfelmöglichkeit: Çika Gipfel 2045 m.
Unvergessliche Bootreise rund um Karaburuni Halbinsel.
Bademöglichkeit in kristallklares Wasser und in himmlischer Ruhe und Geborgenheit der ionischen Buchten.
Die antike und moderne Stadt Durrës, Besichtigung der Amphitheater, Vlora und das karakteristische Dorf Dhërmi.
Die aufstrebende Tirana.
Unterkunft in Hotels.


Kurz, intensiv, abwechslungsreich. Der höchste Gipfel des Ceraunischen Gebirges, der längste und schönste Halbinsel Albaniens, Durrës, eine der ältesten Städte in der Balkan Halbinsel und vieles mehr: Alles während dieser Reise zu entdecken. Viel Spaß.


1.Tag: Durrës, die antike und moderne Stadt an der Adria.
Die Reise beginnt sofort nach der Ankunft in Tirana Flughafen gegen Mittag und die erste Etappe ist Durrës. Die im Jahr 627 v. Chr. gegründete Stadt hat viel zu erzählen von ihrer abwechslungsreiche Geschichte, sehr schöne Strände und zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Wir werden Zeit für eine kurze Besichtigung der Stadt mit dem romischen Amphitheater und für einen Drink in einen der schönen Kaffees an der Seepromenade haben. Die Reise folgt in Richtung Vlora, die Stadt mit einer sehr langen und schönen Küste, die zwischen Adria und Ionisches Meer liegt. Das Abendessen und die Unterkunft ist in ein schönen direkt am Meer gelegenen Hotel in Radhima vorgesehen. Sie werden nicht nur der schönen Aussicht, sondern auch die wunderbare Cuisine genießen. Gz.2 h (-/-/A)


2.Tag: Bootfahrt rund um die malerischen Karaburuni Halbinsel.
Nach dem Frühstuck, Fahrt nach Orikum um die Bootreise rund um der Karaburun Halbinsel zu beginnen. Karaburun ist bekannt für seine natürlichen Ressourcen und auch für verschiedene archäologische Funde. Unserer erster Halt ist im nördlichen Ende der Halbinsel vorgesehen wo sich die 30 m lange, 10 -15 m hohe und 9,5 m breite Höhle von Haxhi Ali befindet, die für einen längeren Zeitraum als Basis in den Kriegen gegen den militärischen Schiffen von England, Venedig, Frankreich benutzt worden ist. Auf Wunsch und wenn die Wetterbedingungen es ermöglichen, können wir die Höhle besuchen.
Danach fahren wir weiter zur Insel von Sazan, einem ehemaligen Marinestützpunkt während des Kalten Krieges, dass im vergangenen Jahr zum ersten Mal für Besucher geöffnet wurde. Eine weitere Badepause ist an der Bucht von Saint Vasil, die an der Ostseite der Halbinsel Karaburun liegt, geplant. Rückfahrt nach Orikum am späten Nachmittag und von dort Transfer nach Dhërmi, wo Abendessen und Übernachtung geplant sind. (F/M/A)

3.Tag: Dhërmi: Das charakteristische Dorf an der ionischen Küste und Wanderung zur Sankt Andre Bucht. T2 +, Hm50↑Hm ↓50, Gz 4h.
Dieser Tag beginnt mit dem Transfer nach Palasa, wo die Wanderung beginnt. Wir folgen den Pfad, der parallel zum Meer, bis zur Sankt Andre Bucht läuft. Der Pfad ist nicht sehr steil und manchmal flach und bietet sehr schöne Aussichten.
Diese Bucht, die völlig isoliert vom Rest der Welt ist, behält seine intakte Natur, den sauberen Strand und das kristallklare Wasser. Nach einer kurzen Badepause werden wir nach Palasa auf einem Motorboot gefahren, und von dort aus nach Dhermi.
Nach dem Mittagsessen in einen der Restaurants am Meer ist die Besichtigung des Dorfes vorgesehen. Das Dorf befindet sich auf einen Hügel in 200 m Höhe über dem Meeresspiegel und wir werden es nach einer kurzen Wanderung von etwa 2 km erreichen. In Dhërmi gibt es viele alte Häuser mit charakteristischer Architektur und die ältesten Spuren des Dorfes gehören zum I-Jahrhundert v. Chr. Wir werden das Kloster von Panajinas mit der im XIV Jahrhundert gebauten Kirche, die mit Gravuren der damaligen Zeit dekoriert ist, besuchen. Das Abendessen und die Unterkunft sind in ein Hotel in Llogara Nationalpark vorgesehen. Der Park ist einer der schönsten Orte von Albanien. Mit einer Fläche von 1020 Hektar ist Llogara mit ewigem Grün bedeckt. Im inneren Teil der Wälder gibt es schöne Wiesen, zahllose natürlichen Ressourcen und abwechslungsreiche Tier-und Vogelarten. (F/M/A)


4.Tag: Çika Gipfel, der höchste Punkt des Ceraunischen Gebirges: 2045 m, T3+, Gz 7 - 8 h, Hm↑1230 Hm ↓1230.
Die Aktivität für heute beginnt am morgen früh. Der Aufstieg beginnt von der Straße und läuft durch den Pinienwald. Der Pfad folgt in der Richtung des Qorre Gipfel (2018 m), der zweit höchster Gipfel des Çika Berges und die gesamte Ceraunian Gebirge ist. Der Çika Berg fällt nach Westen steil zum Ionischen Meer ab: eine Höhendifferenz von mehr als 2000 Metern auf rund fünf Kilometern. Besonders im oberen Teil weist der Berg steile Felswände auf. Der Weg zum Gipfel ist leicht findbar, aber wird steil und läuft meistens durch Geröll. Auf dem Qorre Gipfel sind Sie mit einer wunderschönen Aussicht belohnt: im Gegensatz zu den wilden Bergen paradiesische Strände an der Küste weit unten. Auf Wunsch können wir noch zwei weitere Stunden auf dem Bergrücken bis zum Cika Gipfel (2045 m) wandern. Nach einer kurzen Fotopause auf dem Gipfel beginnt der Abstieg, erst durch Geröll und danach wird der Weg einfacher und läuft durch Kiefern mit sehr dicken Stämmen. Rückkehr zum Hotel ist Nachmittag früh vorgesehen. Nach dem Mittagsessen in ein Restaurant "A la Carte" im Park, Fahrt in Richtung Tirana, wo das Abendessen in ein traditionelles Restaurant vorgesehen ist, wo Sie zwischen verschieden Gerichten im Menu selbst wählen können. Nach dem Abendessen können Sie etwas in eine der schönen Bars vom " Blloku" Stadtviertel trinken und das Nachtleben in Tirana genießen. (F/M/A)


5.Tag: Transfer zum Flughafen nach dem Frühstück. (F/-/-)


Zusatzinformationen

Falls Sie eine Gruppe selbst arrangieren, können Sie den Termin dieser Reise selbst festsetzen.
 

Am 2 Tag, ist die Bootreise entlang Karaburuni Halbinsel vorgesehen, wo kein Restaurant oder Hotel zu finden ist. Deshalb wird Ihnen ein Lunchpaket mitgegeben.


Einige der Buchten entlang der Ionische Küste sind vom Rest der Welt völlig ausgeschlossen und keine Piere sind dort zu finden. Falls nötig, werden Sie mit kleinen Booten so nahe wie möglich an Land gebracht.


Die Reise beginnt sofort nach Ihrer Ankunft in Tirana Flughafen gegen Mittag. Falls Ihr Flug erst abends landet, es ist notwendig das Sie ein Tag vorher nach Tirana reisen.


Die Reise beginnt sofort nach Ihrer Ankunft am Flughafen, wo die Abholung vorgesehen ist. Falls Sie nach Albanien nicht mit dem Flugzeug, sondern mit anderen Transportmitteln und durch andere Grenzübergänge einreisen, können wir Sie gegen Gebühr rechtzeitig abholen, um an dieser Reise teilzunehmen. Dafür sollten Sie sorgfältig das entsprechende Feld im Buchungsformular ausfüllen.


Innerhalb der Reise kann sich die Reihenfolge der Touren witterungsbedingt kurzfristig ändern. Ihre Wanderführer holen den Wetterbericht ein und werden das Programm den Gegebenheiten optimal anpassen.


Falls Sie nach Albanien einige Tage vor Reisebeginn anreisen oder die Reise verlängern möchten, stehen wir ihnen gerne zur Verfügung und können für Sie weiter Ihre Reise nach Wunsch organisieren. Alle dazugehörenden Leistungen sind in diesen Reisepreis nicht enthalten und sollten von Ihnen bezahlt werden. Dafür sollten Sie sorgfältig das Feld: "Bemerkungen" im Buchungsformular ausfüllen und durch eine E-Mail an uns alle Ihre Wünsche erläutern.

Teilnehmerzahl: 8 Personen

Im Reisepreis enthalten

• Flughafentransfers
• Alle Bus-und Bootfahrten laut Programm
• Eintritte und Besichtigungen laut Programm
• 4 Nächte im Hotel im Doppel-/Zweibettzimmer, Dusche oder Bad/WC
• 3 x Vollpension (1 x mittags Lunchpaket)
• Abendessen am Ankunftstag und Frühstuck am Abreise Tag
• Kaffees und Wasser in alle Kaffeepausen.
• Ausgewählte Restaurants "A la Carte" in Tirana, Vlora und Llogara Nationalpark.
• Gepäcktransport
• Begleitung durch einen Englisch sprechenden Berg- und Kulturwanderführer


Im Reisepreis nicht enthalten

Reiserücktritt-,Abbruch-,Kranken- und Haftpflichtversicherung
Alle Getränke in Gestehäuser, Hotels und Bars.


Zusatzkosten

€ 20 pro Tag Einzelzimmerzuschlag (nur in Hotels möglich)
Trinkgelder ca. € 20


Ausrüstungsliste

 

Rucksack, ca. 20 l
Regenhülle für Rucksack
Stabiler Berg- und Trekkingschuh Kategorie A/B
Sportschuhe für Anreise und Besichtigungen
Trekkingsandalen
Teleskopstöcke
Isomatte und Leichter Schlafsack/Biwacksack
Lange Trekkinghose
Knielange Trekkinghose
Funktionhose
T -Shirts/ Hemden
Pullover/Jacke
Regenschutz
Badeanzug/Badehose
Trinkflasche: Empfehlenswert Thermo- und Isolierflasche (Mindestens jeweils 1 Liter) Stirnlampe mit Ersatzbatterie
Sonnenhut
Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor
Sonnenbrille
Badeschuhe
Toilettenartikel
Handtuch
Feuchttücher
Papiertaschentücher
Rucksackapotheke
Insekten schutz
Reisepass
Bargeld