Çika Gipfel und die Ionische Küste: eine kurze, abwechselungsreiche, intensive Reise.


Buchungscode SWHZGK 24

5 Tage € 460

Reisetermin:2017-06-13 bis 2017-06-17           Reservierung

Reisetermin:2017-09-06 bis 2017-09-10           Reservierung

Wanderungen in Llogara Nationalpark.
Gipfelmöglichkeit: Qorre Gipfel 2018 m.
Unvergessliche Bootreise entlang der Ionischen Küste.
Bademöglichkeit in kristallklares Wasser und in himmlischer Ruhe und Geborgenheit der ionischen Buchten.
Die antike und moderne Stadt Durrës, und Vlora.
Unterkunft in Hotels und Zelt.


Eine abwechselungsreiche Landschaft, mit hohen Bergen und steilen Klippen, wunderschöne Buchten und Stranden, traditionelle Dörfer werden Sie während der ganzen Reise begleiten. Während der Reise sind die Wanderungen und Bergsteigen mit der Entspannung am Meer sehr gut kombiniert, damit Sie am besten die ionische Küste genießen. Wir haben sehr vorsichtig die verschiedenen Etappen diese Reise geplant, damit Sie die Möglichkeit haben jeden Tag etwas Neues zu entdecken und die ganze Zeit in Kontakt mit der Natur und in Bewegung zu sein.


1.Tag: Durrës und Vlora, zwei schöne Städte am Meer.
Die Reise beginnt sofort nach der Ankunft in Tirana Flughafen gegen Mittag und die erste Etappe ist Durrës. Die im Jahr 627 v. Chr. gegründete Stadt hat touristisch eine zentrale Rolle in Albanien, weil die Mehrheit der Touristen, die das Land besuchen für Badeferien an die Stadtstrände kommt. Hier ist eine kurze Kaffeepause an der Seepromenade vorgesehen. Die Reise folgt in Richtung Vlora, die genau dort liegt, wo sich die beiden Meere treffen: der südlichste Teil der Adria mit dem nördlichen Teil des Ionischen Meeres. Das Abendessen ist in einen der schönen Restaurants am Meer vorgesehen, wo Sie frischen Fisch oder Meeresfrüchte kosten können. Nach dem Essen Fahrt nach Llogara Nationalpark, wo die Übernachtung in ein sauberes und komfortables kleines Hotel vorgesehen ist. (-/-/A)


2.Tag: Llogara, der mit ewigem Grün bedeckte Nationalpark(800 - 1400 m) und Qorre Gipfel: 2018 m. T3, Gz 6 h, Hm↑1200 Hm ↓1200
Der Nationalpark ist einer der schönsten Orte in Albanien und hat eine Fläche von 1020 Hektar. Das heutige Ziel ist der Qorre Gipfel, der im Çika Berg liegt und mit 2018 m der zweit höchste Punkt des Ceraunischen Gebirges im Südwesten Albaniens ist. Der Çika Berg fällt nach Westen steil zum Ionischen Meer ab: eine Höhendifferenz von mehr als 2000 Metern auf rund fünf Kilometern. Besonders im oberen Teil weist der Berg steile Felswände auf. Der Weg zum Gipfel ist leicht findbar, aber wird steil und läuft meistens durch Geröll. Auf dem Gipfel werden Sie mit einer wunderschönen Aussicht belohnt, der sich bis nach Korfu erstreckt. Nach einer kurzen Fotopause auf dem Gipfel beginnt der Abstieg, erst durch Geröll und danach wird der Weg einfacher und läuft durch Kiefern mit sehr dicken Stämmen. Gegen Nachmittag sind der Rückkehr ins Hotel und das Abendessen in ein gutes Restaurant vorgesehen, wo Sie zwischen verschieden Gerichten im Menu selbst wählen können. (F/M/A)


3.Tag: Der Cäsars Pass und das idyllische Gramma Bucht. T2 +, Gz 7 - 8 h, Hm↑400 Hm ↓1200
Der heutige Tag fängt am morgen früh an. Der Weg geht Richtung Cäsars Pass, der in der Nähe des Hotels liegt. In 48 v.Cr. während den römischen Bürgerkrieg, überquerte Julius Caesar auf seinem Weg nach Orik die Berge an diesem Ort, später als Cäsars Pass benannt. Wir laufen durch Wald in Richtung "Gropat e Zahos" und "Gropat e Pirit", bis zum Bergrücken. Von hier läuft der Pfad auf dem Bergrücken bis zum Grama Bucht, manchmal steil und manchmal nicht, meistens durch Geröll. Die Wanderung endet gegen Mittag auf dem Grama Bucht: Eine unberührte Küste in einer ganz besonderen Atmosphäre, wo man in herrlicher Ruhe bleiben oder baden kann. In der Grama-Bucht haben Seeleute, die hier während Jahrtausenden ankerten, Inschriften an den Felsen hinterlassen. Die Übernachtung ist in Zelten vorgesehen. (F/M/A)


4.Tag: Bootfahrt entlang der Ionischen Küste.
Nach dem Frühstück beginnt unsere Bootstour entlang der Küste. Auf dem Weg von Grama zu Palasa liegen viele völlig von der Welt ausgeschlossene Buchten, Strände und einige Unterwasserhöhlen. Die natürliche und wildromantische Schönheit dieses Teils der ionischen Küste ist atemberaubend. Während der Reise ist die notwendige Zeit geplant, um alle natürlichen Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Ein besonderes geografisches Phänomen ist das Delta des Palasa Baches. Es besteht aus Ablagerungen der Feststoffströmungen des Palasa Baches und hat die Form eines großen Kegels. Wegen der kalkhaltigen Steine scheint sie immer weiß und wird auch "Bach der weißen Straßen" genannt.
Das Mittagsessen ist in Dhërmi, einer der ältesten und charakteristischsten Dörfer der ionischen Küste, geplant. Die ältesten Spuren des Dorfes gehören zum I Jahrhundert v. Chr. Das gesamte Dorf schafft einen sehr schönen architektonischen Komplex.
Nach dem Essen folgt der Boottour nach Ngjipe. Auf den Weg dorthin befindet sich die Piraten Höhle, die durch Wellenkraft entstanden ist. Der Eintritt ist wegen großer Felsen, die am Anfang der Höhle liegen, schwer zu finden. Wenn die Meeresbedingungen es ermöglichen, können wir auf Wunsch die Höhle besichtigen.
Die Schlucht von Ngjipe befindet sich am unteren Teil des Ngjipe Baches, zwischen Vuno und Ilias. Es ist durch die erodierende Aktivität des Wassers des Gjipe Stroms gebildet. Seine Länge beträgt mehr als 2 km und die ist 100 m tief. Die natürliche Landschaft ist sehr attraktiv, der Sand ist sauber und das Wasser klar. Es ist ein wahres Paradies für alle Kletterer.
Freie Zeit, um den Canyon zu erkunden oder zu versuchen auf die Wände zu klettern. Danach folgt die Bootstour nach Jali, wo die Fahrzeuge warten, um uns nach Tirana zu fahren. Das Abendessen ist in Tirana in ein traditionelles Restaurant "A la Carte" vorgesehen. (F/M/A)


5.Tag: Transfer zum Flughafen nach dem Frühstück. (F/-/-)


Zusatzinformationen

Falls Sie eine Gruppe selbst arrangieren, können Sie den Termin dieser Reise selbst festsetzen.

Am 2 und 4 Tag, wegen langen Wander-und Trekkingzeiten und während der Bootreise, ist es unmöglich, im Hotel oder Restaurant zum Mittagessen zurückzukehren. Deshalb wird Ihnen ein Lunchpaket mitgegeben. Das gilt auch für den ganzen Tag, dass in Grama Bucht verbracht wird.


Einige der Buchten entlang der Ionische Küste sind vom Rest der Welt völlig ausgeschlossen und keine Piere sind dort zu finden. Falls nötig, werden Sie mit kleinen Booten so nahe wie möglich an Land gebracht.


Die Reise beginnt sofort nach Ihrer Ankunft in Tirana Flughafen gegen Mittag. Falls Ihr Flug erst abends landet, es ist notwendig das Sie ein Tag vorher nach Tirana reisen.


Die Reise beginnt sofort nach Ihrer Ankunft am Flughafen, wo die Abholung vorgesehen ist. Falls Sie nach Albanien nicht mit dem Flugzeug, sondern mit anderen Transportmitteln und durch andere Grenzübergänge einreisen, können wir Sie gegen Gebühr rechtzeitig abholen, um an dieser Reise teilzunehmen. Dafür sollten Sie sorgfältig das entsprechende Feld im Buchungsformular ausfüllen.


Innerhalb der Reise kann sich die Reihenfolge der Touren witterungsbedingt kurzfristig ändern. Ihre Wanderführer holen den Wetterbericht ein und werden das Programm den Gegebenheiten optimal anpassen.


Falls Sie nach Albanien einige Tage vor Reisebeginn anreisen oder die Reise verlängern möchten, stehen wir ihnen gerne zur Verfügung und können für Sie weiter Ihre Reise nach Wunsch organisieren. Alle dazugehörenden Leistungen sind in diesen Reisepreis nicht enthalten und sollten von Ihnen bezahlt werden. Dafür sollten Sie sorgfältig das Feld: "Bemerkungen" im Buchungsformular ausfüllen und durch eine E-Mail an uns alle Ihre Wünsche erläutern.

Teilnehmerzahl: 9 Personen

Im Reisepreis enthalten

• Flughafentransfers
• Alle Bus-und Bootfahrten laut Programm
• 3 Nächte im Hotel im Doppel-/Zweibettzimmer, Dusche oder Bad/WC
• 1 Nacht im Zelt oder Boot.
• 3 x Vollpension (2 x mittags, 1 x morgens und 1 x abends Lunchpaket)
• Abendessen am Ankunftstag und Frühstuck am Abreise Tag
• Kaffees und Wasser in alle Kaffeepausen.
• Ausgewählte Restaurants "A la Carte" in Tirana, Vlora und Llogara Nationalpark.
• Gepäcktransport.
• Begleitung durch einen Englisch- oder Deutsch sprechenden Berg- und Kulturwanderführer


Im Reisepreis nicht enthalten

Reiserücktritt-,Abbruch-,Kranken- und Haftpflichtversicherung
Alle Getränke in Hotels und Bars.


Zusatzkosten

€ 20 pro Tag Einzelzimmerzuschlag (nur in Hotels möglich)
Trinkgelder ca. € 20


Ausrüstungsliste

 

Rucksack, ca. 20 l
Regenhülle für Rucksack
Stabiler Berg- und Trekkingschuh Kategorie A/B
Sportschuhe für Anreise und Besichtigungen
Trekkingsandalen
Teleskopstöcke
Isomatte und Leichter Schlafsack/Biwacksack
Lange Trekkinghose
Knielange Trekkinghose
Funktionhose
T -Shirts/ Hemden
Pullover/Jacke
Regenschutz
Badeanzug/Badehose
Trinkflasche: Empfehlenswert Thermo- und Isolierflasche (Mindestens jeweils 1 Liter)
Sonnenhut
Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor
Sonnenbrille
Badeschuhe
Toilettenartikel
Handtuch
Feuchttücher
Papiertaschentücher
Rucksackapotheke
Insekten schutz
Reisepass
Bargeld