Die geheimen Berge von Valbona: Täglich zwei Bergsteigungen/Wanderungen zur Wahl


Buchungscode VPWIHZ01

8 Tage € 590

Reisetermin:2017-08-26 bis 2017-09-02           Reservierung

Reisetermin:2017-07-01 bis 2017-07-08           Reservierung

Wanderung in das wildromantische Valbona Tal
Täglich zwei Wander/Steigangebote zur Wahl
Unvergessliche Reise auf den malerische Koman Stausee
Giepfelmöglichkeit: Rosi Gipfel 2523 m, Çet Harusha 2422 m, Jezerca 2694 m.
Die aufstrebende Tirana, Petrela Burg und Dajti Berg
Rückreise über Kosovo
Unterkunft in Hotel, Gasthäusern und Zelten


Wir haben für Sie eine Reise in Valbona Tal und seinen umgebenden Bergen zusammengestellt.
Das Valbona Tal, ein Nationalpark von 8.000 Hektar liegt im östlichen Teil der albanischen Alpen und es ist eines der schönsten Naturgebiete in Albanien. Das Tal ist ein ideales Gebiet für Bergsteiger und Wanderer. Auf beiden Seiten des Tales erheben sich die steilen Hänge der Berge. Die Gipfel des Tales geben den Eindruck, über viertausend Meter hoch zu sein. Dies ist ein verstecktes Land, das darauf wartet, entdeckt zu werden.


1.Tag: Tirana, die aufstrebende Stadt, 110m. Transfer (Ankunft in Tirana gegen Mittag) zum Hotel im Zentrum der Stadt. Tirana wurde im Jahr 1614 gegründet, wurde Albaniens Hauptstadt im Jahr 1920 und ist der wichtigste Industriestandort und das kulturelle Zentrum Albaniens. Die Stadtboulevards sind mit faszinierenden Relikten der osmanischen, italienischen und kommunistischen Vergangenheit geprägt.
Tirana hat sich unglaublich in den letzten zwanzig Jahren, aus der dumpfen, grauen Stadt die sie einmal war, verändert. Tirana ist eine Stadt, wo Spaß garantiert ist: lebendig, laut, verrückt, bunt, einfach faszinierend.
Am Nachmittag ist Zeit für eine Stadtbesichtigung  mit dem nationalhistorischen Museum, der Et'hem-Bej-Moschee, dem Skanderbeg-Denkmal, dem Uhrenturm Kulla e Sahatit und für eine Fahrt nach Petrela. Petrela ist ein Dorf 15 km südlich von Tirana, das auf einer Hügelkuppe in der Höhe von 500m liegt. Bekannt ist Petrela insbesondere wegen seiner Burg, die während des Skanderbeg Krieg gegen die Türken benutzt wurde. In Petrela befindet sich auch die Festung Persqop, das aus der illyrischen Epoche stammt. Abendessen in einem traditionellen Restaurant in Petrela Burg, wo Sie zwischen verschieden Gerichten im Menu selbst wählen können. Beim schönen Wetter kann man vom hier aus das Meer sehen. Rückkehr zum Hotel. Gz 3 h,T1 (-/-/A)


2.Tag: Das wildromantische Valbona Tal, 500 – 1100 m. Die Reise beginnt erst mit dem Bus/Auto, dann mit dem Boot den Koman Stausee entlang (wenn das Wasserniveau im See das ermöglicht), und wieder mit dem Bus bis nach Bajram Curri. Dann führt die Straße durch das Tal, vom herrlichen Naturpanorama mit reichen Frühlingsfarben und Schnee, der die Gipfel der schroffen Berge bedeckt, umgeben bis zum Valbona Dorf. Unterwegs werden Sie Zeit für einen Snack haben. Nach dem Mittagessen und eine Pause wird das Programm für die nächsten Tage besprochen. Die Übernachtung ist in einem einfachen aber sauberen Gästehaus mit Mehrbettzimmern vorgesehen.(F/M/A)


3.Tag: Rosi Gipfel, 2523 m oder Haxhia Höhle
Lange Wanderung: T4, Gz 8,5 h, Hm↑1593 Hm ↓1593

Sofort nach dem Frühstuck beginnt die am Anfang nicht sehr fordernde Tageswanderung entlang des Trogtales von Kukaj. Der Aufstieg führt erst durch Weiden und Felsblöcke und danach durch Buchenwald für etwa eine Stunde. An Kukaj vorbei läuft der Weg in rechte Seite des Tales. Der Pfad wird steiler und der Aufstieg in Richtung Nordwesten, führt zum "Qafa e Forumit" in der Höhe von 2150 m.
Wir folgen den Weg, der parallel zur montenegrinischen Grenze in Richtung Rosi Gipfel läuft. Vom Gipfel ist der Blick atemberaubend und erweitert sich bis nach Jezerca, zu Bergkette "Grykat e Hapëta - Zhaborre", Vuthaj (Vusanje) und Guci (Gusinje) in Montenegro. Nach einer kurzen Fotopause steigen wir vom Gipfel ab und wandern "Lugu i Rupës" entlang bis zum "Stanet e Rrethit të Bardhë".Der Weg führt durch Wald bis zum Gästehaus.
Kurze Wanderung: Gz 4 h, T2, Hm ↑ 620 Hm ↓ 620
Gemeinsamer Weg entlang Trogtal von Kukaj. In der Nähe von "Buni i Valbonës" trennen sich die Wege. Der Steig führt durch den Wald zur einer sehr schönen Weide genannt "Bregu i Rrethit", wovon Valbona Tal und die Bergkette "Grykat e Hapëta-Zhaborre" zu bewundern sind. Einige Meter weiter liegt die "Haxhia Höhle", die wir erkunden werden. Nach einer kurzen Fotopause Abstieg zurück bis zum Gästehaus. (F/M/A)


4.Tag: Der  fordernde Çet Harusha 2422 m.
Lange Wanderung: T4, Gz 9 h, Hm ↑1492 Hm ↓1492

Der Weg um diesen Gipfel zu besteigen beginnt in Valbona, folgt auf die nordwestliche Seite der Bergkette bis zu der Quelle "Buni i Ziçit" auf 1495 Meter Höhe, geht weiter durch den Wald bis zum Bergsattel in Höhe vom 2100 m und leitet dann nach links in Richtung der Südseite vom Cet Harusha, die durch Alpenweiden bedeckt ist, um. Von der spitze ist das Valbona Tal bis nach Dragobia vollständig sichtbar, und man hat einen sehr schönen Ausblick über dem Trogtal von Kukaj.
Kurze Wanderung: T3, Gz 3,5 h, Hm ↑565 Hm ↓565
Gemeinsamer Weg bis zu der Quelle "Buni i Ziçit", Zeit für eine Pause und danach gehen wir zurück zum Gästehaus. (F/M/A)


5.Tag: Der malerische Valbona Wasserfall. T2, Gz 4,5 h, Hm ↑730 Hm ↓100
Der heutige Weg führt entlang des Valbona Flusses bis zu Rragam und danach in Richtung Valbona Pass. Der Pfad zum Valbona Wasserfall läuft durch den Wald, wo Sie von einer intakten Natur umgeben sind und plötzlich erscheint Ihnen ein wunderschöner Wasserfall vor den Augen. Hier ist eine Pause geplant. Der Weg zu unserem Campingplatz, wo die Übernachtung vorgesehen ist, läuft weiter entlang des Flusses in Richtung Valbona Pass. (F/M/A)


6.Tag: Die Besteigung der hervorragende Jezerca:
Lange Wanderung und Bergsteigung: T5, Gz 10 h, Hm ↑1145 Hm ↓1600

Jezerca (Jezera) Gipfel, ist mit 2694 Metern der höchste Berg der dinarischen Alpen, und wird mit einer Schartenhöhe von 2,036 Metern als ultraprominenter Gipfel eingestuft. Die Aussicht vom Gipfel ist unbezahlbar. Der Jezerca hat eine große felsige Spitze aus dolomitischem Kalkstein. Vegetation gibt es darauf fast keine.
Die Wanderung beginnt am morgen früh und wir folgen den Aufstieg entlang des "Lugu i Valit". Der manchmal flache und manchmal steile Pfad führt durch die Berge und deren Pässe bis in der Nähe des Jezerca Gipfel. Der Weg wird steiler und ist mit Schnee bedeckt bis zu der Spitze (Der Schnee schmilzt nur in sehr trockenen Jahren weg). Nach einer kurzen Pause steigen wir in Rragam ab und folgen denselben Weg bis zu unserem Gästehaus.
Kurze Wanderung bis zum Valbona Pass: T2+, Gz 3 h, Hm ↑250 Hm ↓700
Vom Campingplatz aus führt der Weg leicht ansteigend durch offenen Wald und nach einer Lichtung mit Felsen beginnt eine ruppige Steigung bis zu "Qafa e Valbonës". Auf einer Hohe von 1812 m ist die Aussicht auf die Valbona und Thethi Täler einzigartig. Nach der Pause steigen wir ab in Rragam und folgen den Weg bis zu unserem Gästehaus. .(F/M/A)


7.Tag: Die Rückreise erfolgt über Kosovo. In Prizren sind die Stadtbesichtigung und das Mittagsessen geplant. Ankunft in Tirana gegen 16:00 Uhr. Zeit für eine Pause und dann fahren wir mit der Seilbahn zum Nationalpark Dajti. Mit einer Höhe von 1.613 Metern ist Dajti der Hausberg der Hauptstadt Tirana, und erhebt sich in deren Osten. Der Berg ist Teil der Kruja-Bergkette, einer langen Reihe von Bergen, die sich von Shkodra bis südlich von Tirana erstreckt und abrupt aus der Küstenebene erhebt. Die Kette wird von tiefen Flusstälern durchschnitten. Im Norden des Dajti ragt die kleine Spitze Maja e Tujanit (1.531 m) auf, die den Berg zu einer Art Doppelspitze macht. Der Berg besteht überwiegend aus Kalkstein. Wir werden das Abendessen in ein traditionelles Restaurant "A la carte" in Dajti haben. (F/M/A)


8.Tag: Transfer zum Flughafen nach dem Frühstück.(F/-/-)


Zusatzinformationen

Falls Sie eine Gruppe selbst arrangieren, können Sie den Termin dieser Reise selbst festsetzen.

Am 2 - 6 Tag, wegen lange Wander-und Trekkingzeiten , ist es unmöglich, in Gästehaus zum Mittagessen zurückzukehren. Deshalb wird Ihnen ein Lunchpaket mitgegeben. Das gilt auch für den Campingtag.


Die Wanderungen am 5. und 6. Tag werden von einem Maultier / Pferd, dass das Gepäck trägt begleitet. Es ist daher wichtig, dass Sie Ihre Gegenstände in einer Tasche und nicht in einem Koffer packen. Sie werden Ihr eigenen Rucksack tragen.


Auf Jezerca befinden sich einigen aktiven Gletscher. Im Winter fällt viel Schnee, der an wenig exponierten Stellen nur in sehr trockenen Jahren wegschmilzt. Wir können aber nicht garantieren, dass es Schnee oder Eis zu diesem Zeitraum haben wird, weil wir unsere Reisen im Voraus planen.


Diese Reise startet gegen Mittag des ersten Tages. Falls Sie nach Albanien am Abend dieses Tages ankommen, haben Sie keine Möglichkeit das entsprechende Programm des ersten Tages zu folgen. Alle ersparten Aufwendungen werden Ihnen erstattet.


Die Reise beginnt sofort nach Ihrer Ankunft am Flughafen, wo die Abholung vorgesehen ist. Falls Sie nach Albanien nicht mit dem Flugzeug, sondern mit anderen Transportmitteln und durch andere Grenzübergänge einnreisen, können wir Sie gegen Gebühr rechtzeitig abholen, um an dieser Reise teilzunehmen. Dafür sollten Sie sorgfältig das entsprechende Feld im Buchungsformular ausfüllen.


Innerhalb der Reise kann sich die Reihenfolge der Touren witterungsbedingt kurzfristig ändern. Ihre Wanderführer werden das Programm den Witterungsbedingugen optimal anpassen.


Falls Sie nach Albanien einige Tage vor Reisebeginn anreisen oder die Reise verlängern möchten, stehen wir ihnen gerne zur Verfügung und können für Sie weiter Ihre Reise nach Wunsch organisieren. Alle dazugehörenden Leistungen sind in diesen Reisepreis nicht enthalten und sollten von Ihnen bezahlt werden. Dafür sollten Sie sorgfältig das Feld: "Bemerkungen" im Buchungsformular ausfüllen und durch eine E-Mail an uns alle Ihre Wünsche erläutern.

Teilnehmerzahl: 7 - 8 Personen

Im Reisepreis enthalten

• Flughafentransfers
• Alle Bus-, Geländefahrzeug- und Fährfahrten laut Programm
• Sailbahnfahrt am 7. Tag
• Eintritte und Besichtigungen laut Programm
• 2 Nächte im Hotel im Doppel-/Zweibettzimmer, Dusche oder Bad/WC
• 4 Nächte im Gästehaus im Mehrbettzimmer Dusche/WC
• 1 Nacht in Zelt (Keine Duschmöglichkeit)
• 6 x Vollpension (5 x mittags, 1 x Morgens und 1 x Abends Lunchpaket)
• Abendessen am Ankunftstag und Frühstuck am Abreise Tag
• Ausgewählte Restaurants "A la Carte" in Tirana und Kosova.
• Gepäcktransport maximal 15 kg pro Person am 5. Tag
• Täglich freie Wahl zwischen zwei Wanderangeboten
• Begleitung durch einen Englisch- oder Deutsch sprechenden Berg- und Kulturwanderführer
• Klettersteigausrüstung, Steigeisen

Im Reisepreis nicht enthalten

Reiserücktritt-/Abbruch-/Kranken-/Haftpflichtversicherung
Alle Getränke in Gestehäuser, Hotels und Bars.

Zusatzkosten

€ 20 pro Tag Einzelzimmerzuschlag (nur in Hotels möglich)
Trinkgelder ca. € 20


Ausrüstungsliste


Rucksack, ca. 30 l
Regenhülle für Rucksack
Stabiler Berg- und Trekkingschuh Kategorie B/C
Sportschuhe für Anreise und Besichtigungen
Trekkingsandalen
Teleskopstöcke
Hüttenschlafsack
Isomatte und Leichter Schlafsack/Biwacksack
Lange Trekkinghose
Knielange Trekkinghose
Funktionhose
T -Shirts/ Hemden
Pullover/Jacke: Empfehlenswert aus Fleece/Windstopper Materialien
Funktionsjacke: Wind-und Wasserdicht mit Membranenverarbeitung
Warme Mütze
Halstuch
Trinkflasche: Empfehlenswert Thermo- und Isolierflasche
Stirnlampe mit Ersatzbatterie
Sonnenhut
Sonnencreme
Sonnenbrille
Badeschuhe
Toilettenartikel
Handtuch
Feuchttücher
Papiertaschentücher
Rucksackapotheke
Insekten schutz
Reisepass
Bargeld